USA 2021, 131min, R: Sean Baker


Zu Beginn der Tragikomödie „Red Rocket“ kehrt Mikey aus Los Angeles in seine Heimatstadt Texas City zurück. In der Tasche hat er 22 Dollar und im Gesicht ungefähr genauso viele blaue Flecken. Der Abschied aus der Pornoindustrie lief nicht ganz reibungslos, die Gründe dafür sind etwas dubios und bleiben im Unklaren. Jedenfalls will Mikey jetzt abschließen mit der alten Karriere, die begann, als es noch Videotheken gab und die Leute DVDs kauften.

Mangels Geld sucht er Unterschlupf bei seiner Ex-Frau Lexi und deren Mutter. Lexi, anfänglich alles andere als begeistert über den Zuzug ihres Ex-Manns, verliebt sich erneut in ihn.
Die Wohngemeinschaft mit dem Ex endet natürlich im Chaos, denn Mikey ist ein absoluter Hallodri und seine aufrichtigen Bemühungen, einen Aushilfsjob zu ergattern scheitern alle erbarmungslos.
Währenddessen verguckt Mikey sich in die 17-jährige Raylee, die in einem Donut-Laden arbeitet. Die beiden verlieben sich, und Mikey erkennt in Raylee, die sich selbst den Spitznamen Strawberry gegeben hat, ein Naturtalent, und er will sie als Pornodarstellerin gross rausbringen…

Eine unterhaltsame Mileustudie vom Regisseur von «Tangerine L.A.» (2015) und «The Florida Project» (2017) Sean Baker.

Trivia: Der Hauptdarsteller Simon Rex arbeitete neben seiner Tätigkeit als Schauspieler und Rapper tatsächlich auch schon öfter als Pornodarsteller.

Datum: Sa, 02.07.22
Zeit: 21:45 Uhr