Mein lieber Robinson

DDR 1970, Roland Gräf. Robinson ist ein phantasievoller Junge von neunzehn Jahren, der als Krankenfahrer zusammen mit seinem bulligen Partner Kowalski ein gutes Team abgibt und sich außerdem auf sein Studium vorbereitet. Privat ist er ein Träumer und lebt in phantastischen Geschichten. Als solche erscheint ihm auch die Begegnung mit der Studentin Karin, die er eines Tages auf der Krankentrage hat. Die beiden verlieben sich, Karin wird schwanger, Robinson richtet ihr ein Heim ein. Doch er kann sich nicht entschließen, Abschied von zu Hause, von der Kindheit zu nehmen. So pendelt er zwischen dem Elternhaus und seiner eigenen „Familie“, das Kind ist inzwischen da, hin und her – bis Karin ihn aus seinen Träumen reißt. Sie fordert sein Bleiben und das endgültige Bekenntnis zu ihr durch die Ehe. Wir zeigen den Film in 35mm!


  • Beginn: 21:45 Uhr

    Länge: 78 min

    Preis: 7 €