Kinder-Kino: Philipp, der Kleine

DDR 1976, Herrmann Zschoche—Philipp ist zu klein für sein Alter und erntet häufig den Spott seiner Kameraden, wenn er beispielsweise in der Schule kaum an die Tafel reicht. Er träumt davon, große Taten zu vollbringen, um die Achtung der anderen zu gewinnen. Als er seine Flöte verliert, bekommt er von einem Mann eine neue geschenkt – eine Wunderflöte. Mit einer Melodie kann er Gegenstände und Lebewesen größer oder kleiner werden lassen, nur sich selbst nicht. Im Städtchen stiftet er einige Verwirrung an, als er die Katze zum Raubtier macht und die Schulglocke ganz klein. Aber auch die gutgemeinten Taten bringen ihm keinen Erfolg. Den erntet er eines Tages mit seiner Musik. Das ausgiebige Spielen auf seiner Flöte hat ihn zu einem kleinen Meister gemacht. Verzaubert bleiben die Leute auf dem Marktplatz stehen und lauschen seiner Musik.

  • Beginn: 16:00 Uhr

    Länge: 62 min

    Preis: Erwachsene 4 / Kinder 3 €

    Alter: Freigegeben ohne Altersbeschränkung