Susanne Wallner hat das Konzentrationslager überlebt und kehrt nach Kriegsende zu ihrer alten Wohnung ins zerstörte Berlin zurück. Dort wohnt mittlerweile der ehemalige Militärchirurg Mertens. Er versucht, das Erlebte mit Alkohol zu verdrängen. Eines Tages trifft er auf seinen ehemaligen Hauptmann, der Drahtzieher eines Massakers im Jahre 1942 war und mittlerweile ohne Schuldbewusstsein ein normales Leben führt. Nach der Begegnung fasst Mertens einen folgenschweren Entschluss.

Datum: Do, 02.07.20
Zeit: 21:45 Uhr
Veranstaltungsort: Kleine Bühne
Kategorien: Film
OV