Defa-Donnerstag: Junge Leute in der Stadt

DDR 1985, Karl Heinz Lotz—Berlin während der Weltwirtschaftskrise 1929. Der arbeitslose Taxifahrer Emanuel sieht für sich in der Stadt keine Chance mehr und will irgendwo außerhalb sein Glück versuchen. Sein Freund Fritz leiht ihm sein Taxi zu einer letzten Fahrt.

Dabei lernt er das Tanzmädchen Susi kennen. Sie ist jung, schön, unbekümmert, selbstbewusst und überredet ihn zu bleiben. Während einer Arbeitslosendemonstration wird ein Polizist niedergestochen. Man verdächtigt Emanuel. Abends in Susis Revue wird er verhaftet. Dort befinden sich auch Frida und Gerda und andere junge Leute mit ihren Problemen und ihren Sehnsüchten nach ein wenig Geborgenheit und sozialer Sicherheit.

Kunstvolle Mischung aus Spielfilm und historischem Dokumentar-Material.

  • Beginn: 21:45 Uhr

    Länge: 86 min

    Preis: 7 €